Willkommen in Wandlitz
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

20 Seiten Fahrplan für die Zukunft

Bürgermeisterin
Dr. Jana Radant

Naturnahe Entwicklung

Stand: Mai 2017

Wohin soll es mit der beliebten Gemeinde Wandlitz gehen? Damit beschäftigten sich Bürger, die Verwaltung, Gemeindevertreter und Ortsvorsteher mehr als ein Jahr lang sehr intensiv.

Herausgekommen ist ein „Leitbild“, das im Februar 2017 als „Fahrplan für die Zukunft“ verabschiedet wurde. „Kernpunkte sind die individuelle Entwicklung der Ortsteile, die Idee einer Bürgergemeinde mit sozialer Verantwortung und die Gemeinde als lebenswerter Ort für alle Generationen“, nennt Dr. Jana Radant als Bürgermeisterin Kernpunkte des 20-Seiten-Papiers.

Grün und liebenswert
„Wir wollen eine grüne Gemeinde bleiben. Es ist somit keine weitere Ausweisung von größeren Baugebieten an den Rändern vorgesehen. Stattdessen sollen Neuansiedlungen auf bestehenden Flächen und Grundstücken innerhalb der Ortsteile stattfinden. Schließlich haben wir nach wie vor 20 Prozent Erholungsgrund­stücke“, weist Dr. Jana Radant auf vorhandene Entwicklungsmöglichkeiten hin. Dabei ist es ihr wichtig, dass sich die Gemeinde als ein Wohn- und Lebensort für alle Generationen und für unterschiedliche soziale Gruppen weiterentwickelt. „Mit unseren naturnahen Wohnungs- und Freizeitmöglichkeiten und der attraktiven Infrastruktur bietet sich bei uns gerade für Familien ein optimales Lebensumfeld“, so die Rathauschefin. Es ist eben „echt schön hier“, wie es das neue Gemeinde-Logo ausdrückt.

Bürger in Aktion
Mit zu ihrer Vorstellung einer lebendigen und lebenswerten Gemeinde gehört das Engagement der Bürger. Deshalb freut sich Dr. Jana Radant, dass die Ehrenamtsagentur unter Leitung von Ex-Bankerin Sabine Rank „floriert“. Das sieht man unter anderem an der großen Beteiligung beim jährlichen Freiwilligentag.

Wieder Herbstleuchten
Damit im Jubiläumsjahr alles im attraktiven Licht funkelt wird es als weiteren Höhepunkt erneut ein „Herbstleuchten“ geben. Es findet am 28. Oktober im historischen Wandlitzer Ortskern mit dem Barnim Panorama im Mittelpunkt unter der Leitung eines Veranstalters statt, der mehrfach für die „Schlössernacht“ in Potsdam zuständig war. Versprochen wird eine Nacht voller funkelnder Facetten, magischer Lichterlebnisse, Live-Musik und Gaumenfreuden.

Vielfalt für Besucher
Neben den großen und kleinen Bürgern der Gemeinde werden sich bei „Aqua Lumina“ viele Wandlitz-Besucher wohlfühlen. Jedenfalls macht der „rbb“-Sender Radio Eins im Vorfeld auf die Veranstaltung aufmerksam. Und wer schon einmal hier ist, kann sich gleich etwas mehr Zeit nehmen, um die schöne Gegend zu erkunden. Die Tourismusverantwort­liche Jana Klepp freut sich jedenfalls, noch im Laufe dieses Jahres auf den neuen Rundwanderweg einladen zu können. Momentan fehlt dafür noch die Beschilderung. Ebenso glücklich über Besucher sind Dr. Christine Papendieck und Katja Hauptlorenz vom Barnim Panorama. Hier wird zusätzlich zur interessanten Daueraus­stellung in dem markanten Gebäude rund ums Jahr viel geboten. Dazu gehören die „Wandlitzer Sommerfrische“ am 11. Juni, verschiedene Veranstaltungen und Führungen sowie Sonderaus­stellungen. Schließlich sollen es alle Besucher ebenfalls als „echt schön hier“ empfinden.