Willkommen in Wandlitz
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Das Alwall-Haus in Berlin-Buch bietet bei Nieren- und Hochdruckkrankheiten differenzierte Behandlung auf modernem medizinischem Niveau.

030/9410810 030-9410810 0309410810 030/94108122 030-94108122 03094108122
Alwall-Haus Dialyse-Zentrum Berlin
Götz Krupp
Adresse:Viereckweg 1-3, 13125 Berlin
Telefon:0 30/9 41 08 10
Fax:0 30/94 10 81 22
Website:www.alwall-dialyse.de

Dialyse-Zentrum mit Hotelcharakter

Stand: April 2018

Ausgerechnet eines der lebenswichtigen Organe hat kein eigenes Schmerz­empfinden. Nierenprobleme deuten sich nur über Symptome an. Bluthochdruck, anhaltendes Schwächegefühl und andere Veränderungen des Körpers sollten deshalb schon in der Anfangsphase ernst genommen werden. Wer hohen Blutzucker hat, muss ebenfalls vorsichtig sein.

Das Team vom Alwall-Haus am nahegelegenen Gesundheitsstandort Berlin-Buch hat sich auf diese Probleme spezialisiert.
Hier gibt es optimale Möglichkeiten zur schnellen und sicheren Diagnose. Entsprechend können dann Therapien unter Einbeziehung moderner medizinischer Erkenntnisse erarbeitet werden.

Viele Möglichkeiten
„Im Frühstadium kann man oftmals mit einer Kombination aus Ernährungsumstellung und Medikamenten viel erreichen. Liegen dauerhafte Schädigungen vor, dann ist Dialyse das Mittel der Wahl“, beschreibt Götz Krupp.
Dabei gibt es wieder mehrere Möglichkeiten. „In vielen Fällen ist die schonende Bauchfelldialyse möglich. Sie lässt sich zuhause durch­führen. Damit kann der bisherige Lebensrhythmus weitgehend beibehalten werden“, erläutert Nierenfachmann Götz Krupp.
In anderen Fällen muss das Blut in einer Praxis gereinigt werden. Dafür ist das Alwall-Haus ebenfalls eingestellt. „Wir legen viel Wert auf eine angenehme Atmosphäre mit Hotelcharakter“, bietet Götz Krupp an. Wer den Tag nutzen will, greift auf die Möglichkeit der Nachtdialyse zurück. Hier findet die Blutreinigung im Schlaf statt.

Neues Leben mit neuer Niere
Bei stark geschädigten Nieren bieten Transplantationen eine neue Lebensperspektive. Im Alwall-Haus werden Patienten darauf vorbereitet und nach der Operation weiter betreut.
Da Nierenprobleme oftmals einen starken Eingriff ins bisherige Leben darstellen, steht im Alwall-Haus eine soziale Beratung zur Seite. Schließlich ist es enorm wichtig, mit der neuen Situation optimal zurecht zu kommen.