Willkommen in Wandlitz
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Mit Dr. Uwe Novender bietet das Dialyse-Zentrum in Berlin-Buch jetzt eine neue Spezialberatung zu Blutfettproblemen.

030/9410810 030-9410810 0309410810 030/94108122 030-94108122 03094108122
Alwall-Haus Dialyse-Zentrum Berlin
Götz Krupp
Adresse:Viereckweg 1-3, 13125 Berlin
Telefon:0 30/9 41 08 10
Fax:0 30/94 10 81 22
Website:www.alwall-dialyse.de

Neue Impulse im Nierenzentrum

Stand: März 2019

Nieren sind lebenswichtig, denn sie reinigen das Blut. Probleme mit diesem Organ können daher das Leben im Alltag stark einschränken.

Umso wichtiger ist, Nierenkomplikationen frühzeitig zu erkennen und nach neuestem medizinischen Wissen zu behandeln. Dafür steht das Alwall-Haus unter Leitung von Götz Krupp, der Subspezialist für Nephrologie ist. Das Team hat nun Verstärkung durch Dr. Uwe Novender bekommen. Dieser ist Facharzt für Innere Medizin und Subspezialist für Nephrologie sowie Hypertensiologe. Damit verstärkt das Nierenzentrum von Berlin-Buch weiter seine wichtige Funktion, die weit über die Region hinaus wirkt.

Reaktion im Frühstadium
Tückisch ist, dass Nieren kein eigenes Schmerzempfinden haben. Probleme lassen sich also nur über den Umweg von spezifischen Symptomen wie Müdigkeit, Mattheit, Appetitlosigkeit und andauernder Schwäche erkennen. „Besondere Gefährdungen gibt es beispielsweise bei Bluthochdruck oder Diabetes“, erklärt Götz Krupp. Deshalb rät er, bei bereits geringsten Anzeichen entsprechende Untersuchungen vornehmen zu lassen. „Im Frühstadium kann man Krankheitsbilder mit reduzierter Nierenleistung oft mit genau abgestimmten Medikamenten erfolgreich behandeln“, macht Dr. Uwe Novender Hoffnung.

Beratung zu Blutfettwerten
Mit ihm gibt es im Alwall-Haus nun eine Spezialsprechstunde für erhöhte Blutfettwerte.
„Über Jahre anhaltende Störungen des Fettstoffwechsels führen zu vorzeitigen Gefäßschäden und Verschlüssen. Haben sich schon Komplikationen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Gefäß­verschlüsse ereignet, ist es lebenswichtig den Fettstoffwechsel streng zu kontrollieren. Wir sind sozusagen Ansprechpartner für die komplizierten und scheinbar schwierigen Fälle und schöpfen alle Möglichkeiten aus, um das Fortschreiten zu stoppen“, erklärt er.
Deshalb ist es wichtig, frühzeitig Ablagerungen zu erkennen und dagegen anzugehen. So lassen sich lebensbedrohliche Zustände im Frühstadium vermeiden.

Vielfältige Behandlungen
Zur Blutreinigung eignen sich verschiedene Verfahren. Oftmals ist die schonende Bauchfell-Dialyse möglich, die sich zu Hause durchführen lässt.
Im Alwall-Haus kann die schonende Blutreinigung nachts im Schlaf oder wahlweise am Tage erfolgen. Die Patienten werden in angenehmer Atmosphäre betreut.
Das Alwall-Haus ist benannt nach Nils Alwall, dem schwedischen Erfinder der künst­lichen Niere.
Das gesamte Behandlungsteam im Alwall-Haus verfügt über viel Erfahrung mit der Vorbereitung auf Transplantationen und mit anschließender Nachsorge.