Willkommen in Wandlitz
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Sanftes Bevölkerungswachstum – großes Engagement

Bürgermeisterin
Dr. Jana Radant

Bürgerfest mit Jugendspaß

Stand: März 2019

Kinder und Jugendliche spielen in diesem Jahr in der Gemeinde Wandlitz eine wichtige Rolle. Sogar beim Bürgerempfang stehen sie im Mittelpunkt.

Bürgermeisterin Dr. Jana Radant lädt dazu dieses Mal nach Stolzenhagen ein. Termin ist der 10. August 2019 ab 11 Uhr. Schauplatz ist die Stolzenhagener Dorfmitte mit dem attraktiven Platz rund um die markante Kirche als wichtiges Ortswahrzeichen.

Alte Spiele für neue Freude
„Dabei sollen alte Hüpfespiele, ein großes Kreidebild, Gummitwist für die Kleinen, Attraktionen für unsere Jugendlichen, Tanzvorführungen sowie unter anderem der bekannte Volkschor Stolzenhagen für Stimmung sorgen“, gibt die einladende Bürgermeisterin Einblicke ins Programm.
„Die Erwachsenen sind natürlich wie immer herzlich eingeladen. Am besten bringen die Kinder ihre Eltern gleich mit“, so Dr. Jana Radant. Nachmittags schließt sich an den Bürgerempfang das traditionelle Kirchturmfest an, das der Stolzenhagener Ortsbeirat veranstaltet.

Schön in Schönwalde
Das große Engagement für die Kleinen zeigt sich in den aktuellen Bauprojekten. So kann sich Maria Brandt als lang­jährige Ortsvorsteherin von Schönwalde darüber freuen, dass die Kita „Traumland“ um zusätzliche 32 Plätze erweitert wird. Damit das ausgebaute Obergeschoss barrierefrei erreichbar ist, wird ein Lift eingebaut. Außerdem werden die Treppenstufen auf „kindgerechtes Maß“ verkleinert.
Die Fertigstellung ist noch für dieses Jahr geplant.
Zudem bekommt Schönwalde das lange gewünschte Gemeindezentrum. Dafür wurde das leerstehende ehemalige Marktgebäude in der Dorfmitte gegenüber der Kirche angekauft. Hier soll die Bibliothek mit einziehen und das Orts­vorsteherbüro seinen Platz finden. Ein Gemeinde- und Veranstaltungsraum ist ebenso vorgesehen wie ein Eiscafé oder Bistro.

Wohnen in Basdorf
In den „Basdorfer Gärten“ auf dem ehemaligen Polizeischulgelände sollen circa 40 Sozialwohnungen, die ein privater Investor im Rahmen eines größeren Bauprojektes baut, von der Gemeinde angekauft werden und für weitere bezahlbare kommunale Mietwohnungen sorgen. Dazu kommen 102 Wohnungen in zwei früheren Kasernen­blöcken, von denen einer bis Ende 2019 fertig umgebaut sein soll. Eine neue Kita auf dem ehemaligen Polizeischulareal mit 120 Plätzen wird durch einen Wohlfahrtsverband gebaut. Außerdem ist hier zusätzlich eine Quartiers-Kita im Gespräch.

Jugend in Wandlitz
In Wandlitz ist eine neue Kita fest eingeplant. Außerdem soll es endlich im größten Ortsteil der Gemeinde einen Jugendclub geben. Dazu ist ein Standort am Bahnhof Wandlitz im Gespräch. Dort treffen sich schon jetzt die heranwachsenden Wandlitzer gerne. Vereine und Jugendliche können sich schon bald über die neue Sporthalle am Gymnasium freuen, die nun als Bau des Landkreises im hinteren Teil des Geländes entsteht. Dort wird sie weniger wahrgenommen, als es am ursprünglichen Standort längs der Straße gewesen wäre. Noch in der Diskussion ist der Standort für eine weitere, dann vierte Grundschule.

Wachstum der Gemeinde
Natürlich ist es die große Beliebtheit von Wandlitz, die zu diesem Bauboom bei Kinder- und Jugendeinrichtungen führt. „Niemand braucht sich aber sorgen, dass Wandlitz überlaufen wird. Wir haben in der gesamten Gemeinde in den letzten fünf Jahren bis Ende 2018 einen Einwohnerzuwachs von 1 718 Personen zu verzeichnen. Das entspricht durchschnittlich 344 Einwohner mehr pro Jahr“, liest die Bürgermeisterin aus der Statistik der Verwaltung. Damit gab es zum Stichtag am 31. Dezember 2018 insgesamt 23 433 Bürger vom Neugeborenen bis zu den Senioren. Am beliebtesten waren Wandlitz und Basdorf, während Zerpenschleuse, Prenden und Lanke sogar Einwohner verloren haben, weil hier die Baugebiete fehlen.

Wohlfühlen für alle
Der Bürgermeisterin ist es wichtig, dass sich alle im Ort wohlfühlen. Dazu tragen viele Maßnahmen bei. So erhält Klosterfeldes Ortszentrum ein neues Gesicht. Am Platz vor der Kirche und der Feuerwehr entsteht eine Ruheoase, die an die Klosterfelder Holzbautradition erinnert.
Dorfgestaltungsprojekte sind ebenfalls in Lanke und Prenden in Arbeit. In Wandlitz bekommt das Strandbad einen neuen Schwimmsteg. Zusätzliche Tretboote sollen den Badespaß erhöhen. Die Wasserretter erhalten ein schnelles Boot, um im Notfall zügig helfen zu können. Erstmals wird es 2019 „Offene Gärten“ geben, wo sich insbesondere Vielfalt mit heimischen Gewächsen präsentieren soll.

Engagierte Bürger
Bürgerengagement ist an vielen Stellen zu spüren. So laden Ursula Will und Peter Will vom Förderverein der Bibliotheken regelmäßig zum „Club der Bücherwürmer“ ein. Die Ehrenamtsagentur hat mit Susanne Glaeser eine neue Leiterin bekommen.
Musiker Walter Thomas Heyn ergänzt die erfolgreiche Reihe „Klassik für Babys“ um ein entsprechendes Programm für Kinder. Seniorennachmittag, Tanztee, Kunstausstellungen und die Reihe „Blicke übers Land“ gehören zu den Hits im „Goldenen Löwen“. Dort haben die „Löwen Movies“ durch zusätzliche Filmvorführungen am Nachmittag eine Reihe ins Leben gerufen, die Senioren und anderen Fans viel Freude bereitet. Sie startet wieder ab November.

Sicher ist sicher
Damit man diese und andere Veranstaltungen und das Leben insgesamt in der Gemeinde möglichst unbesorgt genießen kann, werden die Feuerwehren immer wieder verstärkt. In Lanke wurden 2,6 Millionen Euro für ein neues Mehrzweck­gebäude investiert, wo Ortswehr, Kita und Gemeindezentrum unter einem Dach ein Domizil gefunden haben. In Klosterfelde und in Schönerlinde gab es neue Löschfahrzeuge für zusammen fast 700 000 Euro. Ein zusätz­licher Gerätewart wurde qualifiziert. Sicherheit rund um die Uhr ist immer wichtig!