Willkommen in Wandlitz
0 30/6 92 02 10 55

Marco Scafaro steht einem Ortsteil mit vielen Erholungsmöglichkeiten vor.

0151/52434912 0151-52434912 015152434912
Ortsvorsteher Zerpenschleuse
Marco Scafaro, Wir für Zerpenschleuse
Telefon:01 51/52 43 49 12
E-Mail:scafaro.zerpenschleuse@yahoo.com

Harmonie und viele Ideen

Stand: Mai 2021

„Zerpenschleuse ist ein idyllischer Ort in dem es zum Glück keine größeren Konflikte gibt.
Wir sind jetzt mit unserem lange ersehnten Radweg nach Klosterfelde vorangekommen. Baubeginn soll noch in diesem Jahr sein.
Ein erhebliches Problem stellt der Verkehr dar. Überall wird einfach zu schnell gefahren. Wir haben jetzt eine Fußgängerquerung auf der Landesstraße erreicht und einen Tempo-30-Bereich im Gebiet der großen Brücke geschaffen.
An der Liebenwalder Straße, die zum stark frequentierten Sport- und Spielplatz führt, wurden schon mal 100 Stundenkilometer gemessen, obwohl hier ebenfalls Tempo 30 gilt. Nun sollen Piktogramme an das Verantwortungsbewusstsein appellieren.
Wir sind dabei, einen Kulturverein auf den Weg zu bringen. Dieser soll Aktivitäten, wie beispielsweise Veranstaltungen, durchführen. Dafür suchen wir noch dringend Personen, die mitmachen. Etwas weiter sind wir mit dem Bürgerbus-Verein. Hier hoffen wir, dass noch dieses Jahr der erste Bus Zerpenschleuse, Klosterfelde, Prenden und Lanke verbindet. Wir fahren dabei Haltestellen an, die der normale Linienbus zur Zeit nicht bedient, erschließen aber ebenso neue Bereiche. Bewährt sich diese Linie, wird sie von der Barnimer Busgesellschaft BBG übernommen. Wir können dann weitere Routen entwickeln. Wir setzen auf ehrenamtliche Fahrer. Dazu reicht der normale Autoführerschein. Zusätzlich ist nur der ‚kleine‘ Personenbeförderungsschein nötig, der im Prinzip eine Gesundheitsprüfung ist. Hier suchen wir jetzt Fahrer. Wir freuen uns über Meldungen per E-Mail an ‚buergerbus.wandlitz@yahoo.com‘.
Ein weiteres Vorhaben gilt unseren Jugend­lichen. Wir suchen noch einen Ort, an dem ein Treffpunkt eingerichtet werden kann, der sich eventuell perspektivisch um eine Mountainbike- oder Skateranlage erweitern lässt.“

Erstellt: 2021